Bürocenter,Gesundes Büro,Büromöbel

Die Gruppe wächst gut zusammen

Die Gruppe wächst gut zusammen

Die BOP Gruppe hat bei magnetoplan in Wiesbaden getagt. Damit folgten die Büroring Objekt Partner einer Einladung der geschäftsführenden Gesellschafter Peter A. und Christopher H. Holtz-Kathan.



Büromöbelhändler bei Magnetoplan

Die BOP Gruppe hat beim Herstellerpartner Holtz Office Support GmbH (Premiummarke: magnetoplan) in Wiesbaden getagt. Damit folgten die Büroring Objekt Partner einer Einladung der geschäftsführenden Gesellschafter Peter A. Holtz-Kathan und Christopher H. Holtz-Kathan.
Bereits bei ihrer Tagung am Jahresanfang in Hagen hatte die Gruppe beschlossen, das interaktive Whiteboard Easyboard des Herstellers gemeinsam zu vermarkten. Aus gutem Grund, wie BOP Koordinator Holger Rosa betont: „Das Produkt hat eine einmalige Stellung im Markt.“

Magnetoplan- Hersteller von Präsentationsmitteln „Vitales Unternehmen“

Aber auch das Unternehmen selbst erntete reichlich Lob bei den BOP Mitgliedern: „magnetoplan ist ein vitales Unternehmen mit einer modernen Führung. Die Produktpalette ist breit und die Verfügbarkeit wie auch die Fertigungstiefe sehr hoch.“ Neben der gelungenen Betriebsbesichtigung freute sich die Teilnehmer auch über die „sehr anregende und interessante Themenauswahl“. Dazu zählten Spass beim MeetingVorträge der BFL Leasing zum „intelligenten Möbel-Leasing“ und von Unternehmensberater Ulrich Losch vom BXB Managementzentrum der Wirtschaft zum „Lean-Management“. Außerdem berichtete Ergonomieberater Helmut Naucke vom BOP Mitglied Büro Express Potsdam über das Thema Kundengewinnung, und Annette Chrometz, Mitinhaberin vom Bürocenter Butzbach, über ein Körpervermessungssystem für Büromitarbeiter mit überwiegend sitzender Tätigkeit.


Digitale HaltungsanalyseDas System lokalisiert die Hauptbelastungspunkte des Körpers beziehungsweise seine Problemzonen beim Sitzen und liefert somit wichtige Informationen zur individuellen und optimalen Anpassung von Bürostühlen.



Zum Ausklang bot die Tagung für die Teilnehmer noch genug Zeit und Raum zum Fachsimpeln und Erfahrungsaustausch bei einem gemeinsamen Abend im bekannten Wiesbadener Restaurant Weihenstephaner. „Die Stimmung war toll, und die neue Gruppe wächst sehr gut zusammen“, resümiert Holger Rosa zufrieden und denkt auch schon an Zuwachs: „Wir haben bereits einige Gespräche mit interessanten Bewerbern geführt. Aber wir haben einerseits strenge Aufnahmekriterien, andererseits müssen die Interessenten sowohl vom regionalen Gefüge als auch von der Einstellung gut zu den Gründungsmitgliedern der Gruppe passen.“