Bürocenter

E-Mails: Täglich 40 Minuten Arbeitszeit verloren

E-Mails: Täglich 40 Minuten Arbeitszeit verloren

Die häufige Unterbrechung durch eintrudelnde E-Mails lähmen den „geistigen Flow" von Mitarbeitern, warnt das britische Henley Management College nach einer Umfrage unter 18o Führungskräften.


Pro Bürotag gingen so im Durchschnitt 40 Minuten an wertvoller Arbeitszeit verloren. Ingesamt vertrödelten hochbezahlte Manager im Lauf ihres Berufslebens drei wertvolle Jahre damit, elektronische Post zu sichten, Mails weiterzuleiten und Spam zu entfernen. Laut einer Erhebung der Universität Cardiff brauchen wir selbst für eine nur fünfsekündige Unterbrechung durch E-Mails im Schnitt jedes Mal 64 Sekunden, um uns wieder auf den davor bearbeiteten Sachverhaltzu konzentrieren. Auch für die Teamarbeit seien E-Mails nur bedingt förderlich, sagt der Unternehmensberater Bernd Höhne. So hätten E-Mails in der Gruppe den Nebeneffekt, Diskussionen in die Länge zu ziehen und zuvor getroffene Entscheidungen zu verwässern.

Quelle: Creditreform 3/2011