Bürocenter,Gesundes Büro

Entspannt arbeiten - geht das?

Entspannt arbeiten - geht das?

So viel wie möglich ist das Motto der heutigen Arbeitswelt. Dadurch entstehen Arbeitnehmer, die überarbeitet sind und schlussendlich an einem Burnout oder ähnlichen Krankheiten leiden. Doch was können wir tun, damit es nicht so weiter geht. Zu viel Arbeit macht krank. Das ist auch den meisten bekannt aber wer tut schon was dagegen?


Warum macht Arbeit krank?

Viele verschiedene Faktoren haben dazu beigetragen, dass erfolgreich und entspannt Arbeiten in Bezug auf die heutige Zeit nicht mehr möglich ist. Faktoren wie die Arbeitsverdichtung und vor allem die Digitalisierung spielen hier eine sehr große Rolle. Die Digitalisierung zwingt den Arbeitnehmer immer erreichbar zu sein. Aufgrund der elektronischen Kommunikation ist es nicht mehr möglich über eine Reaktion einmal nachzudenken. Stattdessen ist es erforderlich, dass man in sekundenschnelle reagiert. So hat sich auch eine große Fehlerquelle eröffnet, denn meist hat man nicht ausreichend Zeit um ausreichend über eine Aktion nachzudenken. Eine Fehlerquelle ist immer mit Stress verbunden, denn Fehler bedeuten Aufwand. Aufgrund des Drucks, der auf die Mitarbeiter lastet, lässt es sich leider nicht vermeiden, dass Fehler gemacht werden. 

Was kann man dagegen tun?

Zu beachten ist immer, dass man Wichtiges und Nebensächliches voneinander trennt. Nebensächliches kann erledigt werden, wenn mal kurz etwas Luft da ist, denn diese Aufgaben bedürfen eher weniger Konzentration. Wichtiges sollte jedoch mit ausreichend Zeit verbunden sein. Denn hier bedarf es viel Konzentration und wenn man hier dem Stress die Übermacht gibt, dann entstehen Fehler. Die neu gewonnenen Informationskanäle sollten nicht dazu genuzt werden Druck auf den Mitarbeiter auszuüben sondern Ihm die Möglichkeit geben den Überblick zu behalten. Generell sollten sämtliche Möglichkeiten, die sich durch die Digitalisierung ergeben haben genuzt werden um alles im Griff zu behalten und nicht um noch mehr Stress zu bekommen als bereits vorhanden.


Quelle: www.confidos-akademie.de

Fotoquelle: Fotolia ©XS_44187808