Angebote, Neue Produkte, Bürocenter, Gesundes Büro

Der höhenverstellbare Schreibtisch

Der höhenverstellbare Schreibtisch steht inzwischen in vielen Unternehmen. Er ermöglicht es während der Arbeit eine Abwechslung zwischen sitzen und stehen einzuhalten. Gerade bei Arbeitnehmern die 8 oder mehr Stunden täglich im Büro verbringen fangen die ersten Klagen schon nach kurzer Zeit an. Da kann abwechslungsreiche Arbeit gut tun.

Der höhenverstellbare Schreibtisch


Körperliche Klagen wodurch?

Sie fragen sich wieso sie sich einen höhenverstellbaren Schreibtisch anschaffen sollten wenn der Küchentisch doch den selben Zweck erfüllt? Ganz einfach. Sie leiden an Schmerzen obwohl Sie den ganzen Tag nur gesessen haben? Genau das ist die Antwort.
Überwiegendes langes Sitzen fügt Ihrem Körper massiven Schaden zu.

1. Antrieb der Muskeln

Durch das Sitzen wird die Muskulatur nicht beansprucht und bildet sich zurück. Im Gegensatz zu der Rückenmuskulatur und den  Bandscheiben die nach ewigem Sitze ununterbrochen beansprucht werden. Das führt schlussendlich zu Verspannungen und belastende Schmerzen.

  • Depressionen
  • Übergewicht
  • Diabetes
  • Thrombosen und Ödemen
  • koroare Herzkrankheiten
  • Schlaganfälle
  • Kopf-Rücken-Nackenschmerzen 
  • Kreislaufprobleme
  • Krebs

 

All das und noch vieles weiteres können durch längeres Sitzen zum Vorschein kommen.

Info

Ein höhenverstellbarer Schreibtisch kann Ihnen helfen mehr Bewegung in Ihren Arbeitsalltag zu bringen und körperliche Schmerzen die vom überwiegenden Sitzen kommen so weit es geht zu lindern.

Das Stehen beansprucht die Muskulatur und diese wiederum die Venen, die den Blutfluss anregen der anschließend dann den ganzen Körper mit Blut versorgt und der Kreis sich schneller wieder schließt.

2. Antrieb der Durchblutung

Das Sitzen beeinflusst nicht nur stark unsere Muskulatur, sondern auch die Durchblutung wird verringert. Da beim Sitzen die Kniekehle und die Leiste durchgehend geknickt ist, ist es schwerer die Arterien in dem Bereich mit Blut zu versorgen.
Studien zeigten das die Chance für einen Schlaganfall, Arterieklerose (Erkrankung der Arterien) und koronare Herzkrankheiten (kann einen Herzinfakt hervorrufen) durch die Ablagerung in den Blutgefäßen um 147 Prozent hoch ist.

Durch die abwechslungsreiche Sitz- und Stehmöglichkeit können Sie das Risiko auf Krankheiten wie diese verringern.


3. Stress weg, Motivation her!

Langes und überwiegendes Sitzen verursacht wenig Stimulation für unseren Körper. Daher ist man schneller gereizt und stahlt mehr Unzufriedenheit aus.

Ein höhenverstellbarer Schreibtisch bringt mehr Abwechslung in den Arbeitsalltag und reduziert Stress und Unzufriedenheit durch den häufigen Wechsel zwischen sitzen und stehen. Stattdessen lässt der höhenverstellbare Schreibtisch Produktivität, Leistungsfähigkeit, Konzentration und Motivation steigen, was sich dann auf Ihre Arbeit übergibt.

Wie kam es dazu?

Heutzutage ist es schon fast normal an einem höhenverstellbaren Schreibtisch zu arbeiten. In den 1990 Jahren sah das Ganze allerdings noch anders aus. Zuerst gab es Schreibtische die man nur hydraulisch und pneumatisch hoch und runter verstellen könnte. Diese nannte man CAD-Schreibtische.

Viele Ingenieure aus Deutschland dachten sich es müsste auch noch andere Möglichkeiten geben. Sodass es einfacher ist. Ausschlaggebend für die Entwicklung war die dänische Firma Linak, sie holten sich Unterstützung aus dem deutschen Unternehmen Grüttner. 


Nicht nur der Schreibtisch sondern auch…

… Kranken- und Pflegebetten. Die Techniker bei Linak hatten einen großen ergonomischen Schritt getan für die Pflegekräfte. Was ihr Arbeitsleben vereinfachte aber auch den Alltag von Pflegekräften sowie auch von Pflegebedürftige ergonomischer gestalten ließ.

Als dann die elektrischen Verstellsystem Herausforderungen geschafft wurden, kamen die ersten Schreibtische von Linak auf den Markt, die sich durch elektrische Verstellsystemen hoch und runter bewegen ließen. Man erneuerte die CAD-Schreibtische mit den elektrischen Verstellsystemen.
Ab hier war die Arbeitswelt eine völlig neue. 

Wie ging es weiter?

Ab da war für Linak aber nicht Schluss. Ständig wurden neue Verbesserungen vorgenommen für die elektrischen Verstellsysteme des Schreibtisches. Einen stabileren und leiseren LA-31 Antrieb oder eine einfachere Steuerung.

Sowie der elektrische höhenverstellbare Schreibtisch Vorteile mit sich brachte, waren auch Nachteile vorhanden. Die Höhe in die der Elektroantrieb den Schreibtisch hochfahren konnte war begrenzt. Durch seine Hebetechnik konnte man ihn mit einer Maschine vergleichen, der Grund dafür war das Design. Es hatte die Form eines Parallelogramms. 

Hier war es auch nicht vorbei. Linak brachte 1998 eine höhenverstellbare Funktion raus die eine Hubsäule als Kernpunkt hatte. Linak gab diese Aufgabe 6 Ingenieuren. 3 von ihnen waren im Bereich Maschinen tätig und die anderen im Elektronikbereich. Bei diesem neuen DL1-System wurde drauf geachtet, dass der Maßstab der Reibung von dem Führungssystem, dem Monitor und der Hauptwelle während der Beinbewegung fehlerfrei kontrolliert wird. 
 


DL1-Systemschreibtische

Durch die neue Anschaffung dieser Art von höhenverstellbaren Schreibtischen brachten jede Menge von europäischen Möbelherstellern DL1-Systemschreibtische auf den Markt. Diese Anschaffung sah nicht nur gut aus sondern machte deinen Arbeitsalltag ergonomischer als zuvor. In skandinavischen Länder wurde die Anfrage für höhenverstellbare Schreibtische enorm groß. 90 Prozent der Arbeitsplätze im Jahr 2005 wurden mit ergonomischen höhenverstellbaren Arbeitstischen ausgestattet.

Die anderen europäischen Länder, auch Deutschland wollten hier noch nicht Investieren für die fördernde Ergonomie der höhenverstellbaren Arbeitsplatten.

Funktionieren die DL1-Systemschreibtische heute noch?

Kurz nachdem die DL1-Schreibtische auf dem Markt 1998 erschienen waren, beschloss Herwig Danzer seinen eigenen Schreibtisch der sich in die Höhe verstellen ließ zu erfinden.

Linak wurde nach 20 Jahren aufmerksam auf diesen Mann. Erstaunlicherweise zeigte er ein Bild von seinem Schreibtisch. Unter ihm konnte man sehen das eine Hubsäule DL1 angebracht war. Und er soll schon seit langer Zeit funktionstüchtig sein.


Hier Ideen für das HomeOffice:

Schicke HomeOffice Möbel von Mauser

Gutes Licht für Heimarbeitsplätze

Datenschutz im HomeOffice

Ergonomisch Arbeiten im HomeOffice

Klimastühle nicht nur fürs Büro, sondern auch im HomeOffice eine gute Idee.

HomeOffice Pflicht vorbei, wie geht es weiter

Für Fragen oder Interesse an weiteren Informationen schicken Sie uns eine E-Mail.
 

Quelle Bild/Text:  
https://office-roxx.de/ 
https://www.linak.de/

Unsere Top-Lieferanten für Ihren gesunden Arbeitsplatz. Wir beraten Sie gern: